fbpx

Nach langer Zeit konnte im Frühjahr 2022 wieder ein Seminarleitertreffen am Staatsinstitut Freising stattfinden.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, sich über Schnittstellen in der Ausbildung von Förderlehrern in der 1. und 2. Ausbildungsphase auszutauschen und zu vernetzen.

Neun Seminarleiter/innen aus Oberbayern, Niederbayern, Oberfranken, Unterfranken, Schwaben und der Oberpfalz waren der Einladung gefolgt und trafen sich mit den Dozentinnen des Staatsinstituts in Freising.

Die Institutsleitung, Beatrix Graupner, begrüßte die Anwesenden und stellte die neu ernannte stellvertretende Leiterin, Karin Baumgartner, vor. Nach einer Kennenlernrunde aller Teilnehmer erfolgte durch Beatrix Graupner ein Überblick über den aktuellen Lehrplan und die Stundentafel.

Frau Roithmeier-Huber und Frau Zimmermann, Dozentinnen des neuen Faches „Individuelle Förderung“, erläuterten das Verständnis des Faches, Konzepte und Inhalte.

Es folgten interessante Diskussionen, insbesondere im Bereich der Praktika. In diesem Zusammenhang wurde auch die aktuelle Situation der Förderlehrer an den Schulen von verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Im Rahmen von Wünschen und Perspektiven waren sich alle Teilnehmer einig, dass dieses Treffen am Institut wieder regelmäßig stattfinden soll. Darüber hinaus wurde gemeinsam überlegt, wie zusätzliche Kooperationstage von Seminaren und Institut möglich sind.

Mit einem kleinen Imbiss und individuellen Gesprächen fand dieser informative Begegnungstag einen erfolgreichen und angenehmen Abschluss.